JAPANDROIDS      No Singles                (VÖ: Mai 2010, PolyVinyl)


Komischer Name. Ob der was zu bedeuten hat? Irgendwas mit Androiden - made in Japan, vielleicht? Also lebendige Puppe, quasi, mit so mandelförmiger Augenoptik? Keine Ahnung. Aber, hey, cooler Sound!! Verdammt, das rockt... - So oder so ähnlich dachte ich, als die Bänd letzten Herbst erstmals auf der Hörfläche meines Mikrokosmos erschien. Und war das Debut-Album "Post-Nothing" schon recht geil, gefällt mir dieses (chronometrisch ältere) Output der Japandroids erneut ausgezeichnet.


Hier fasst das in Vancouver beheimatete Duo seine beiden - bis dahin nur in sehr kleinen Stückzahlen aufgelegten - ersten EPs unter dem Titel No Singles zusammen, wo sich ungestüme, kleingehackte Hymnen aus hypnotischen Riffs tummeln. Verziert werden so manche Stücke mit gelegentlich spaßig eingeflochtenen oohs und huuuhs, unterlegt durchweg von einer munter lärmenden, mehr so von hinten kommenden Gitarre, stets getrieben von dreckig-coolem Schlagzeugsound. Alles in allem ergibt dies eine gute Ladung sehr modern tönenden Noise-Rocks, reduziert auf zwei Instrumente und zwei Stimmen. Die energetischen, an Ideen außerordentlich reichen Songs scheren sich nicht um Konventionen oder jegliche Genre-Vorgaben. Es scheint allein der Spaß an der Kreativität und am Abrocken zu zählen. Und nicht zuletzt schaut immer wieder eine kleine, sich hartnäckig festbeißende Melodie vorbei. Bereits der Opener "Darkness on the Edge of Gastown" ist ein echter Knüller - und er soll nicht alleine bleiben, auch wenn die ganze Qualität sich nicht unbedingt beim ersten Durchlauf erschließt. Man hat es - wohlgemerkt - mit einem Grower zu tun!!


Sehr geil, das!! Würd ich liebend gerne mal live seh´n, die zwei jungen Kanadier, die aus den Namen ihrer beiden vorherigen Bänds einfach einen neuen gebastelt haben. Und dabei ist im Booklet zu lesen, dass extra noch ´ne Cover-Version aufgenommen wurde, damit wenigstens ein guter Song zu hören ist. Nee, nee, Jungs, da ist schon noch mehr gut, als nur das McLusky-Stück...


Vinyl kommt übrigens in dunkelschwarz, mit Klappcover und 32seitigem Booklet - mitsamt Downloadcode. Dicker Tip!!

http://www.myspace.com/japandroids

15.06.10

nach oben


 

News /Termine
Heißer Scheiß

Pändys neueste Empfehlungen NEWS 6. Juni 2022
mehr

* * *